Zeppelinmuseum

Friedrichshafen/1994 – 1996

Der Hafenbahnhof Friedrichshafen zählt zu den wenigen Baudenkmälern der Moderne in der Region. Das Gebäude selbst ist somit ein musealer Gegenstand, dessen Struktur nicht wesentlich verändert werden durfte. Inhalt des Museums ist die Geschichte einer Vision, die mit großem Aufwand in die Realität umgesetzt wurde, letztendlich aber scheiterte. Es lag nahe, die Schwerelosigkeit der Luftschiffe und die mit ihnen verbundenen Assoziationen von Weite, Internationalität und Luxus durch die Ausstellungsgestaltung zu unterstützen. Sparsame und pointierte Exponatbestückung, die Verwendung von Aluminium, »schwebende« Vitrinen und Sockel setzen diese Ansätze gestalterisch um. Der begehbare Nachbau eines Segments des Luftschiffes LZ 129 und große Bildprojektionen führen dem Besucher die gewaltigen Dimensionen der Zeppeline, dieser »Riesen der Lüfte«, vor Augen.